das R-Wort

„Was darf man denn heute überhaupt noch sagen?“

Unser 1. Info-Treffen von eMotions-project war ein absolut inspirierender Abend. Wir waren eine Gruppe von 11 Menschen, die interessiert und offen einander zugehört hatten.

In der ersten Stunde lernten wir uns erstmal kennen. Wir tauschten uns von über unsere Erfahrungen auf Auslandsreisen aus. Im Vergleich stellten wir fest, wer von uns multilingual ist und wer nicht und warum das so ist. Wir erzählten uns von unseren ganz persönlichen Diskriminierungserfahrungen.

In der zweiten Stunde gingen wir näher auf das Thema Rassismus ein. Vor allem sprachen wir über Situationen, in denen wir Zeugen oder Opfer von rassistischen Situationen waren. Wir stellten uns die Frage ob und wann es angebracht ist in so einer Situation das R-Wort – also Rassismus – auszusprechen und unsere Mitmenschen aufzuklären.

Es gehört erst mal viel Überwindung und Mut dazu in so einer Situation nicht ruhig zu bleiben, nicht zu resignieren und die Verletzung offen auszusprechen. Oftmals kommen Reaktionen wie z.B.: Irritation, Leugnung, Rechtfertigung oder Aussagen wie „Stell dich nicht so an!“, „Sei doch nicht so empfindlich!“, „Was darf man denn heute überhaupt noch sagen?“ und „Ich finde nicht, dass das rassistisch ist.“ oder „Du weißt doch wie ich das meine!“ uvm. Diese Reaktionen sind ignorant, respektlos und verletzend. Da viele von uns das schon sehr oft gehört haben, trauen wir uns oft nicht mehr was zu sagen. Oder wir wollen nichts sagen um nicht der ‚Stimmungskiller‘ zu sein. Denn am Ende ist man oft selbst plötzlich der böse, weil man es gewagt hat das schlimme R-Wort auszusprechen. Ganz schnell befindet man sich dann in einer Täter-Opfer-Umkehr Situation und hat nicht das Gefühl irgendetwas verändert zu haben. Im Gegenteil, man fühlt sich oft danach noch schlechter.

Am Ende unserer Diskussionsrunde waren wir uns einig: Es ist wichtig gehört zu werden! Egal, ob unser Gegenüber in diesem Moment verstanden hat oder nicht. Wichtig ist, dass er uns gehört hat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s